Review: Souverän Investieren mit Indexfonds & ETFs I Gerd Kommer

Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen

 csm_9783593504544_32f963ffeb

Über den Autor:

Gerd Kommer studierte in Deutschland und den USA Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre. Seit dem Ende seines Studiums arbeitet er in London in der Finanzbranche.

Über das Buch:

Sie denken, Sie haben kaum noch Möglichkeiten, ihr Erspartes zu vermehren? Dann sollten sie Indexfonds und ETFs entdecken – den neuen Trend für smarte Anleger!

Seit 15 Jahren berät Gerd Kommer private Investoren mit großem Erfolg bei der Anlage in Indexfonds und ETFs. In der neuen komplett aktualisierten Auflage seines Klassikers lernen Sparer, wie sie ihr persönliches Index-Portfolio zusammenstellen und managen und so auf lange Sicht mit minimalem Aufwand zu einer attraktiven Rendite kommen. Und zwar ohne dass die Bank mitverdient!

So lautet der Klappentext der aktuellen Auflage vom September 2015.

Der Name Gerd Kommer und passives Investieren fallen oft zusammen in einem Satz, so habe ich auf viele Empfehlungen hin das Buch gekauft und gelesen:

paintDas Buch hat 5 Kapitel:

1. Wie Wertpapiermärkte tatsächlich funktionieren

2. 18 verhängnisvolle Anlegefehler

3. Grundprinzipien einer überlegenen Anlagestrategie: Indexing

4. So bilden sie ihr persönliches Indexing-Potfolio

5. Lassen sie sich nicht von der richtigen Strategie abbringen


Zu Kapitel 1: „Wie Wertpapiermärkte tatsächlich funktionieren“ (S.15-104)

Inhalt Kapitel 1:

  • Die von Fondmanagern erzielten Renditen werden kritisch beleuchtet
  • allgemein geltende Gesetzte der Aktienmärkte (z. B. Nullsummenspiel)
  • Wie Risiko und Rendite verknüpft sind

Dieses erste Kapitel ist reine Einleitung, in der Kommer mit dem Leser einen kritischen Blick auf die vermeintlichen Erfolge der aktiven Investments wirft. Zudem erklärt er einige grundlegende Begriffe zum passiven Investieren und zur allgemeinen Wirtschaft.

Nach den ersten 30 Seiten war ich erstmal  ein wenig erschlagen, da das Buch sehr direkt einsteigt. Doch man gewöhnt sich schnell an Kommer´s Schreibstil. Als Einsteiger zu diesem Thema musste ich allerdings einzelne Fachbegriffe extern recherchieren. Die wichtigsten Informationen sind nochmal extra in Infoboxen niedergeschrieben.


Zu Kapitel 2: „18 verhängnisvolle Anlegefehler“ (S.105-205)

Inhalt Kapitel 2:

  • „Investmentpornografie“
  • Finanzprodukte die gegen den passiven Ansatz verstoßen

In diesem Kapitel dreht sich ein großer Teil um die sogenannte „Investmentpornografie“, falsche Behauptungen und Angaben, wie nicht korrekt gewählte Benchmarkindexe und andere Maßnahmen der Finanzbranche um im besseren Licht zu stehen. Ab gesehen davon aber auch einige weitere wichtige Fehler wie z. B. die Nebenkosten des Investierens zu unterschätzen.

Die sogenannte Investmentpornografie wiederholt sich im Laufe des Buches leider relativ oft, was ich aber nicht negativ empfinde da es wichtig ist, sich nicht durch falsche Angaben oder versteckte Kosten blenden zu lassen. Zudem werden Investmentprodukte vorgestellt, von denen Kommer abraten würde, dieses begründet er immer sehr einleuchtend so dass man seinen Beweggründe immer folgen und sie nachvollziehen kann.


Zu Kapitel 3: „Grundprinzipien einer überlegenen Anlagestrategie: Indexing“ (S.206-272)

Inhalt Kapitel 3:

  • Vorteile und Informationen zum passiven investieren mit traditionellen Indexfonds und ETFs
  • Buy and Hold Vorteile (Steuerlich)

Nach dem man in den ersten beiden Kapiteln grundlegendes Wissen, wieso passives Investieren aktives schlägt und der Finanzbranche ihren Tricks kennengelernt hat, geht es jetzt das erste Mal um das direkte Investieren. Man bekommt unter anderem Tipps wie das Portfolio aufgebaut werden kann und wieso Rohstoffe und Immobilienfonds in ein breit diversifiziertes Portfolio gehören.

Nach den letzten 200 Seiten die teilweise etwas zäh waren, freut man sich wenn es das erste Mal um direkte Tipps zum Aufbau des Portfolios geht. Doch es geht nur indirekt um den Aufbau des Portfolios, sondern mehr um die einzelnen Bausteine aus denen man es nachher aufbauen sollte.


Zu Kapitel 4: „So bilden sie ihr persönliches Indexing-Potfolio „(Weltportfolio)““ (S.273-309)

Inhalt Kapitel 4:

  • Struktur und Aufbau eines Weltportfolios
  • Umsetzung mit konkreten Produkten
  • Rebalancing
  • Wertpapiersparpläne

In diesem Kapitel zeigt Kommer den genauen Aufbau eines Weltportfolios nach seiner Philosophie, und bringt dazu konkrete Beispielprodukte.


Zu Kapitel 5: “ Lassen sie sich nicht von der richtigen Strategie abbringen“ (S.310-335)

Inhalt Kapitel 5:

  • Motivation beim passiven Buy and Hold zu bleiben
  • Verhalten bei einem Börsencrash

Der Schluss des Buches, und wieso man unter allen Umständen wie einem Börsencrash an seiner Buy and Hold Strategie festhalten sollte.


Ergänzed zu diesem Buch kann ich dir diesen Vortrag von Gerd Kommer aus dem Jahre 2008 ans Herz legen. In diesem fasst er in 45 Minuten nochmal die Vorteile des passiven Investierens mit einem breit diversifizierten Weltportfolio zusammen:

Fazit:

Was soll man sagen? Das Standardwerk zum passiven Investieren schlechthin. Ich habe es in zwei Wochen gelesen und es hat mich jetzt soweit vorbereitet, dass ich die nächste Zeit einen Wertpapiersparplan nach Kommers Vorbild eröffne. Ich kann dieses Buch allen empfehlen die sich für das passive Investieren interessieren. Volle Punktzahl 10/10!

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.